Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Kaufberatung Bekleidung

        Mückenschutz

        Es gibt zwei verschiedene Methoden, Bekleidung mückenabweisend (bzw. nahezu mückendicht) zu bekommen. Entweder ist das Gewebe so eng gewebt, dass Mücken es sehr schwer haben, hindurchzustechen (z.B. G-1000 von Fjällräven). Naheliegenderweise handelt es sich dabei um etwas kräftigere, dickere Stoffe.

        Die zweite Möglichkeit sind chemische Ausrüstungen, diese wirken auf der Basis von Permethrin (bitte beachte die Information über Permethrin!). Verschiedene Anbieter haben Produkte dieser Art im Sortiment. Wir weisen im Text ausdrücklich darauf hin, wenn ein Bekleidungsstück mit einer dieser Ausrüstungen behandelt wurde.

        Sondergrößen

        Für Menschen mit besonders langen oder besonders kurzen Beinen haben sich einige von unseren Herstellern (z. B. Haglöfs, Jack Wolfskin, Mammut) etwas einfallen lassen: Kurz- bzw. Langgrößen.

        • Bei der Kurzgröße wird die normale Konfektionsgröße durch 2 geteilt (z. B. 50 : 2 = 25).
        • Für die Langgrößen wird die reguläre Größe mit 2 multipliziert. Zu dem Ergebnis wird 2 addiert (z. B. 50 x 2 = 100 + 2 = 102).

        Bei The North Face sind die großen Längen 2 inch (ca. 5 cm) länger.

        Wird immer wichtiger: Sonnenschutz

        Sonnenschutz spielt heutzutage bei Bekleidung eine immer größere Rolle. Die Angabe des der Schutzwirkung der Bekleidung ist mit der von Sonnencreme identisch. Soll heißen: Wenn meine Hose einen UV-Schutz von 30+ hat, darf ich 30 Mal länger in der Sonne bleiben als es mein Hauttyp ohne Schutz erlauben würde (Richtwert für sehr empfindliche Haut: 9 min.). Der Schutz kommt durch die Art des Gewebes (je dichter, desto besser), den Farbton (je dunkler, desto besser) und der Faserart (Polyester ist besser als Nylon) zustande. Baumwolle ist am wenigsten wirksam. Im nassen Zustand sinkt der UV-Schutz der Bekleidung. Selten wird die Schutzwirkung durch eine chemische Behandlung des Stoffes aufgebessert, in dem Fall erwähnen wir das am Produkt.

        Ab einem Schutzfaktor von 25 spricht man von sehr gutem Schutz, ab 40 von hervorragendem Schutz. Die Angaben beziehen sich auf das trockene Produkt.

        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein