Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Funktionsshirts für Herren bei Globetrotter

        Hier findest du viele unterschiedliche Funktionsshirts für Herren. Schau dir anhand der wichtigsten Fragen rund ums Thema Funktionsshirts an, worauf du beim Kauf achten kannst. Das Wichtigste ist natürlich, dass dir dein Shirt gefällt – aber auch danach bleibt es richtig spannend, wenn es um all die Funktionen geht, die so ein Shirt haben kann!

        Was genau ist ein Funktionsshirt? Wie funktionieren Funktionsshirts für Herren?

        Die wichtigste Aufgabe und damit quasi die Definition eines Funktionsshirts: Wenn du schwitzt, leiten sie die Feuchtigkeit schnell und effizient von deinem Körper weg. Dabei nimmt die Faser eines Funktionsshirts so gut wie keine Feuchtigkeit auf, sondern leitet die Feuchtigkeit (meist durch die Faserzwischenräume) nach außen weiter, wo sie sich großflächig verteilt und dann entweder von der nächsten Schicht aufgenommen wird oder verdunstet. Das Material des Shirts trocknet dabei sehr schnell wieder. Das Ergebnis: Ein angenehmes, trockenes Körperklima.

        Das Beschriebene wird häufig als atmungsaktiv bezeichnet. Der Begriff kommt aus dem Bereich der wasserdichten Materialien. Man könnte diese Eigenschaft bei Shirts (und Hosen) auch einfach als gutes Feuchtigkeitsmanagement eines Materials bezeichnen. Beide Begriffe beschreiben die gleiche Eigenschaft.

        Das Gegenbeispiel dazu wäre ein T-Shirt oder Langarmshirt aus Baumwolle. Baumwolle saugt sich mit Feuchtigkeit voll, klebt im schlimmsten Fall nass am Körper und trocknet nur langsam wieder - das Gegenteil von atmungsaktiv. Was in den feucht-warmen Tropen oder in heißen, trocknen Wüsten Klimaten eine willkommene Abkühlung verschafft, ist bei Outdoor Sportarten wie Wandern, Trail Running, Klettern, Radeln, Paddeln etc. bei kühleren Bedingungen eher eine ungesunde Angelegenheit.
        Aber auch schon im Fitness ist ein schnell trocknendes T-Shirt, ein Sport-Shirt oder Fitness-Shirt (wie man ein Funktionsshirt auch nennen könnte), viel angenehmer zu tragen als ein T-Shirt, dass am Körper klebt und ewig braucht, um wieder zu trocknen.

        Wann brauche ich ein Funktionsshirt?

        Damit wird deutlich, dass ein Funktionsshirt für Herren immer dann richtig praktisch und nützlich ist, wenn du Dich bewegst und dabei schwitzt.
        Besonders sinnvoll sind diese Shirts vor allem auch bei sogenannten Stop-and-Go-Aktivitäten. Wenn du dich also bewegst, ins Schwitzen kommst und dann nassgeschwitzt (oder zumindest feucht geschwitzt) eine Pause einlegst. Beim Klettern zum Beispiel, wenn du nach deiner Seillänge deine(n) PartnerIn sicherst, beim Eisklettern, oder auch beim Wandern oder Biken, wenn du eine Pause machst oder auf andere wartest. Beispiele gibt es da viele. Besonders dann ist es, vor allem bei entsprechender Witterung, sehr unangenehm, wenn du in der Ruhephase durch ein feuchtes Shirt schnell auskühlst.

        Aus welchem Material sind Funktionsshirts für Herren? Und welche Eigenschaften haben sie?

        Die Kunstfaser Shirts sind aus Polyester, Polyamid oder Polypropylen. Naturfasern bedeutet in der Regel Shirts aus Merinowolle. Bei Shirts aus Mischgewebe wird häufig etwas Baumwolle beigemischt, um den Tragekomfort zu erhöhen.
        Jede Faser hat ganz besondere Vorteile. Polyester trocknet zum Beispiel sehr schnell und hat oft einen sehr angenehmen Materialgriff. Polyamid trocknet etwas langsamer, ist dafür aber robuster, formbeständiger & leichter. Polypropylen zum Beispiel nimmt am wenigsten Feuchtigkeit auf und trocknet daher am schnellsten (wobei wir hier in einem eh schon SEHR flott trocknenden Bereich sind...), außerdem ist es besonders leicht.
        Auch sehr praktisch: Kunstfasern haben "von Haus aus" einen hohen UV Schutz (im Gegensatz zu Baumwolle). Du kannst übrigens bei unseren Filtern nach der Höhe des UV Schutzes filtern! Der Filter heißt LSF (für Lichtschutzfaktor).

        Merinowolle ist seit Jahren ein Renner unter den Funktionsshirts! Das weiche, elastische Material trocknet zwar langsamer als Kunstfasern, ist aber deutlich geruchsneutraler. Auch Merinowolle hat einen "hauseigenen" UV Schutz. Da Merinowolle so fein ist, kann sie engmaschig verarbeitet werden, was für den UV Schutz wichtig ist.
        Nachteil aller Kunstfasern: Sie fangen mitunter sehr schnell an zu riechen. Oft wird hier mit einer Ausrüstung (zum Beispiel Polygiene) nachgeholfen, die Silberionen enthält und dadurch die geruchsverursachenden Bakterien neutralisiert. Polygiene zum Beispiel wäscht sich nicht raus, die Wirkung der Ausrüstung bleibt lange erhalten.

        Unser Angebot beinhaltet sowohl Kunstfaser-, als auch Wollshirts sowie Funktionsshirts aus Mischgewebe. Je eher du Dein Funktionsshirt für Herren für kurze und intensive sportliche Aktivitäten einsetzen willst, desto besser eignen sich Kunstfaserstoffe. Das liegt daran, dass sie Schweiß schneller abtransportieren und schneller trocknen.
        Planst du dagegen längere, mehrtätige Outdoor-Touren, ist ein Shirt aus Merinowolle richtig praktisch. Zwar trocknen Naturfasern nicht so schnell wie Kunstfasern, dafür bringen sie den Vorteil mit sich, dass sie gerade bei längeren Einsätzen weniger geruchsanfällig sind.

        Was ist das Zwiebelprinzip?

        Die Bezeichnung nimmt Bezug darauf, dass eine Zwiebel aus vielen Schichten aufgebaut ist, die du nach und nach entblättern kannst. So ist auch die Idee, dass du mit verschiedenen Schichten an Funktionsbekleidung flexibel auf sich ändernde Witterungsverhältnisse reagieren kannst. Die erste Schicht ist in der Regel ein Funktionsshirt, entweder ein eng geschnittenes zum Unterziehen oder eher ein T-Shirt. Je nach Temperatur können dann zum Beispiel als zweite Schicht eine Fleecejacke (oder -weste) oder Merinowolljacke folgen und als dritte Schicht eine Softshelljacke (oder -weste) oder Regenjacke.
        Je nach Vorliebe kannst du auch mehrere Shirts oder dünne und dicke Fleece- bzw. Wolljacken kombinieren und bei Bedarf an und ausziehen.

        Was für verschiedene Funktionsshirts gibt es?

        Es gibt Tops (manchmal auch Tank oder Singlets genannt), T-Shirts, Polo-Shirts und Langarmshirts in sehr unterschiedlichen Materialqualitäten & Farben. Manche sind eher zum Unterziehen gedacht, und dann entsprechend sehr eng/körpernah geschnitten, manche sind etwas legerer. Im nächsten Absatz (Wie sollte mein Funktionsshirt sitzen?) geht es genau um dieses Thema!
        Es gibt die Shirts mit V-Ausschnitt oder Rundhals (oder eben als Polo). Und es gibt welche mit Mesh-Einsätzen oder solche, die ganz aus Mesh (also einer Netzstruktur) sind. Die sind dann besonders dünn und luftig, erfüllen aber trotzdem ihren funktionalen Zweck.
        Nicht nur, aber auch beim Wandern werden sehr gerne funktionelle Hemden anstatt Wandershirts (Wandershirt ist ein weiteres Synonym für Funktionsshirt) getragen. Auch die Hemden gibt es in Kurzarm- und Langarm-Variante und sie haben den Vorteil, dass du damit etwas "angezogener" aussiehst, wenn das gewünscht ist. Das gilt natürlich genauso für eine Rad- oder Paddeltour. Funktional hast du keinerlei Nachteile. Es ist also so gut wie alles möglich und es kommt auf deine Vorlieben an.

        Wir führen T-Shirts, Langarmshirts und alle weitern Varianten von vielen, vielen verschiedenen Marken wie zum Beispiel Arc'teryx, Fjällräven, Icebreaker, Jack Wolfskin, Patagonia oder Vaude. Und natürlich unsere Hausmarke Frilufts.

        Wie sollte mein Funktionsshirt sitzen?

        Eher körpernah, sonst funktioniert das Shirt nicht so effektiv. Der Grund ist logisch: Damit die Feuchtigkeit vom Shirt aufgenommen wird, muss es mit dem Körper in Berührung kommen. Bei sommerlichen Temperaturen kann ein leger geschnittenes Shirt hingegen auch mal willkommen sein.
        Kleiner Tipp, wenn du körpernahe Shirts eigentlich nicht so magst: Zieh ein eng geschnittenes Top oder Singlet (oder auch ein T-Shirt) drunter und dann ein etwas legerer Geschnittenes drüber. So leitet die erste Schicht am Körper die Feuchtigkeit auf jeden Fall schon mal vom Körper weg.

        Mehr lesen
        Filter
        Eine grünere Wahl
        Jubiläumsartikel

        Funktionsshirts für Herren bei Globetrotter

        Hier findest du viele unterschiedliche Funktionsshirts für Herren. Schau dir anhand der wichtigsten Fragen rund ums Thema Funktionsshirts an, worauf du beim Kauf achten kannst. Das Wichtigste ist natürlich, dass dir dein Shirt gefällt – aber auch danach bleibt es richtig spannend, wenn es um all die Funktionen geht, die so ein Shirt haben kann!

        Was genau ist ein Funktionsshirt? Wie funktionieren Funktionsshirts für Herren?

        Die wichtigste Aufgabe und damit quasi die Definition eines Funktionsshirts: Wenn du schwitzt, leiten sie die Feuchtigkeit schnell und effizient von deinem Körper weg. Dabei nimmt die Faser eines Funktionsshirts so gut wie keine Feuchtigkeit auf, sondern leitet die Feuchtigkeit (meist durch die Faserzwischenräume) nach außen weiter, wo sie sich großflächig verteilt und dann entweder von der nächsten Schicht aufgenommen wird oder verdunstet. Das Material des Shirts trocknet dabei sehr schnell wieder. Das Ergebnis: Ein angenehmes, trockenes Körperklima.

        Das Beschriebene wird häufig als atmungsaktiv bezeichnet. Der Begriff kommt aus dem Bereich der wasserdichten Materialien. Man könnte diese Eigenschaft bei Shirts (und Hosen) auch einfach als gutes Feuchtigkeitsmanagement eines Materials bezeichnen. Beide Begriffe beschreiben die gleiche Eigenschaft.

        Das Gegenbeispiel dazu wäre ein T-Shirt oder Langarmshirt aus Baumwolle. Baumwolle saugt sich mit Feuchtigkeit voll, klebt im schlimmsten Fall nass am Körper und trocknet nur langsam wieder - das Gegenteil von atmungsaktiv. Was in den feucht-warmen Tropen oder in heißen, trocknen Wüsten Klimaten eine willkommene Abkühlung verschafft, ist bei Outdoor Sportarten wie Wandern, Trail Running, Klettern, Radeln, Paddeln etc. bei kühleren Bedingungen eher eine ungesunde Angelegenheit.
        Aber auch schon im Fitness ist ein schnell trocknendes T-Shirt, ein Sport-Shirt oder Fitness-Shirt (wie man ein Funktionsshirt auch nennen könnte), viel angenehmer zu tragen als ein T-Shirt, dass am Körper klebt und ewig braucht, um wieder zu trocknen.

        Wann brauche ich ein Funktionsshirt?

        Damit wird deutlich, dass ein Funktionsshirt für Herren immer dann richtig praktisch und nützlich ist, wenn du Dich bewegst und dabei schwitzt.
        Besonders sinnvoll sind diese Shirts vor allem auch bei sogenannten Stop-and-Go-Aktivitäten. Wenn du dich also bewegst, ins Schwitzen kommst und dann nassgeschwitzt (oder zumindest feucht geschwitzt) eine Pause einlegst. Beim Klettern zum Beispiel, wenn du nach deiner Seillänge deine(n) PartnerIn sicherst, beim Eisklettern, oder auch beim Wandern oder Biken, wenn du eine Pause machst oder auf andere wartest. Beispiele gibt es da viele. Besonders dann ist es, vor allem bei entsprechender Witterung, sehr unangenehm, wenn du in der Ruhephase durch ein feuchtes Shirt schnell auskühlst.

        Aus welchem Material sind Funktionsshirts für Herren? Und welche Eigenschaften haben sie?

        Die Kunstfaser Shirts sind aus Polyester, Polyamid oder Polypropylen. Naturfasern bedeutet in der Regel Shirts aus Merinowolle. Bei Shirts aus Mischgewebe wird häufig etwas Baumwolle beigemischt, um den Tragekomfort zu erhöhen.
        Jede Faser hat ganz besondere Vorteile. Polyester trocknet zum Beispiel sehr schnell und hat oft einen sehr angenehmen Materialgriff. Polyamid trocknet etwas langsamer, ist dafür aber robuster, formbeständiger & leichter. Polypropylen zum Beispiel nimmt am wenigsten Feuchtigkeit auf und trocknet daher am schnellsten (wobei wir hier in einem eh schon SEHR flott trocknenden Bereich sind...), außerdem ist es besonders leicht.
        Auch sehr praktisch: Kunstfasern haben "von Haus aus" einen hohen UV Schutz (im Gegensatz zu Baumwolle). Du kannst übrigens bei unseren Filtern nach der Höhe des UV Schutzes filtern! Der Filter heißt LSF (für Lichtschutzfaktor).

        Merinowolle ist seit Jahren ein Renner unter den Funktionsshirts! Das weiche, elastische Material trocknet zwar langsamer als Kunstfasern, ist aber deutlich geruchsneutraler. Auch Merinowolle hat einen "hauseigenen" UV Schutz. Da Merinowolle so fein ist, kann sie engmaschig verarbeitet werden, was für den UV Schutz wichtig ist.
        Nachteil aller Kunstfasern: Sie fangen mitunter sehr schnell an zu riechen. Oft wird hier mit einer Ausrüstung (zum Beispiel Polygiene) nachgeholfen, die Silberionen enthält und dadurch die geruchsverursachenden Bakterien neutralisiert. Polygiene zum Beispiel wäscht sich nicht raus, die Wirkung der Ausrüstung bleibt lange erhalten.

        Unser Angebot beinhaltet sowohl Kunstfaser-, als auch Wollshirts sowie Funktionsshirts aus Mischgewebe. Je eher du Dein Funktionsshirt für Herren für kurze und intensive sportliche Aktivitäten einsetzen willst, desto besser eignen sich Kunstfaserstoffe. Das liegt daran, dass sie Schweiß schneller abtransportieren und schneller trocknen.
        Planst du dagegen längere, mehrtätige Outdoor-Touren, ist ein Shirt aus Merinowolle richtig praktisch. Zwar trocknen Naturfasern nicht so schnell wie Kunstfasern, dafür bringen sie den Vorteil mit sich, dass sie gerade bei längeren Einsätzen weniger geruchsanfällig sind.

        Was ist das Zwiebelprinzip?

        Die Bezeichnung nimmt Bezug darauf, dass eine Zwiebel aus vielen Schichten aufgebaut ist, die du nach und nach entblättern kannst. So ist auch die Idee, dass du mit verschiedenen Schichten an Funktionsbekleidung flexibel auf sich ändernde Witterungsverhältnisse reagieren kannst. Die erste Schicht ist in der Regel ein Funktionsshirt, entweder ein eng geschnittenes zum Unterziehen oder eher ein T-Shirt. Je nach Temperatur können dann zum Beispiel als zweite Schicht eine Fleecejacke (oder -weste) oder Merinowolljacke folgen und als dritte Schicht eine Softshelljacke (oder -weste) oder Regenjacke.
        Je nach Vorliebe kannst du auch mehrere Shirts oder dünne und dicke Fleece- bzw. Wolljacken kombinieren und bei Bedarf an und ausziehen.

        Was für verschiedene Funktionsshirts gibt es?

        Es gibt Tops (manchmal auch Tank oder Singlets genannt), T-Shirts, Polo-Shirts und Langarmshirts in sehr unterschiedlichen Materialqualitäten & Farben. Manche sind eher zum Unterziehen gedacht, und dann entsprechend sehr eng/körpernah geschnitten, manche sind etwas legerer. Im nächsten Absatz (Wie sollte mein Funktionsshirt sitzen?) geht es genau um dieses Thema!
        Es gibt die Shirts mit V-Ausschnitt oder Rundhals (oder eben als Polo). Und es gibt welche mit Mesh-Einsätzen oder solche, die ganz aus Mesh (also einer Netzstruktur) sind. Die sind dann besonders dünn und luftig, erfüllen aber trotzdem ihren funktionalen Zweck.
        Nicht nur, aber auch beim Wandern werden sehr gerne funktionelle Hemden anstatt Wandershirts (Wandershirt ist ein weiteres Synonym für Funktionsshirt) getragen. Auch die Hemden gibt es in Kurzarm- und Langarm-Variante und sie haben den Vorteil, dass du damit etwas "angezogener" aussiehst, wenn das gewünscht ist. Das gilt natürlich genauso für eine Rad- oder Paddeltour. Funktional hast du keinerlei Nachteile. Es ist also so gut wie alles möglich und es kommt auf deine Vorlieben an.

        Wir führen T-Shirts, Langarmshirts und alle weitern Varianten von vielen, vielen verschiedenen Marken wie zum Beispiel Arc'teryx, Fjällräven, Icebreaker, Jack Wolfskin, Patagonia oder Vaude. Und natürlich unsere Hausmarke Frilufts.

        Wie sollte mein Funktionsshirt sitzen?

        Eher körpernah, sonst funktioniert das Shirt nicht so effektiv. Der Grund ist logisch: Damit die Feuchtigkeit vom Shirt aufgenommen wird, muss es mit dem Körper in Berührung kommen. Bei sommerlichen Temperaturen kann ein leger geschnittenes Shirt hingegen auch mal willkommen sein.
        Kleiner Tipp, wenn du körpernahe Shirts eigentlich nicht so magst: Zieh ein eng geschnittenes Top oder Singlet (oder auch ein T-Shirt) drunter und dann ein etwas legerer Geschnittenes drüber. So leitet die erste Schicht am Körper die Feuchtigkeit auf jeden Fall schon mal vom Körper weg.

        Mehr lesen
        In der Filiale Düsseldorf verfügbar (6381.68 km)

        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein