Markenvorschläge

    Kategorievorschläge

      Suchvorschläge

        Produktvorschläge

        Wandersocken und Trekkingsocken für Damen bei Globetrotter

        Das du in gute und passende Wanderschuhe investieren solltest, wenn du zu einer Wanderung aufbrichst, ist bei weitem kein Geheimtipp mehr. Das aber eben auch hochwertige Wandersocken oder Trekkingsocken für Damen sehr wichtig und mitunter ausschlaggebend für das Gelingen deiner Trekking Tour (ohne Blasen!) sind, ist noch etwas weniger verbreitet. Vor allem bei anspruchsvollen Wanderungen und Trekking Touren (aber auch bei anderen Outdoor Aktivitäten) kommt es auch auf die richtige Sockenwahl an. Wo auch immer dich deine Füße hintragen sollen, hier findest du eine große Auswahl an guten Trekkingsocken und Wandersocken für Damen aus unterschiedlichen Materialien (die weiter unten im Text noch kurz erläutert werden). Es gibt übrigens auch eine feine Auswahl an Wandersocken für Damen mit femininem Design und ansprechenden Farben bei uns im Sortiment.

        Noch schnell eine Begriffsklärung: Trekkingsocken und Wandersocken für Damen meint im Prinzip haargenau das Gleiche - wir werden mal den Begriff Wandersocke verwenden und mal von Trekkingsocke schreiben.
        Manchmal liest man von Outdoor-Socken, womit meist auch Wandersocken oder Trekkingsocken gemeint sind. Den Begriff verwenden wir allerdings eher nicht.

        Auf was kommt es bei Wandersocken an?

        Wandersocken sind natürlich um einiges spezieller als etwa Freizeitsocken. Das hat einen logischen Grund: Gerade bei langen Wanderungen und/oder unwegsamem Gelände müssen deine Füße einiges aushalten. Und Blasen will sich wirklich niemand laufen...
        Deine Wandersocken sollten

        • eine optimale Passform haben und mit einem faltenfreien Sitz glänzen, damit du deine Tour ohne Blasen überstehst
        • in den relevanten Zonen (Fußsohle, Zehen, Fersen, Schaft) eine gute Polsterung bieten, ebenfalls um Druckstellen und Blasen zu vermeiden
        • über dem Spann flacher und etwas luftiger sein als am Rest des Fußes. Auch dadurch kann entstehende Feuchtigkeit einfacher entweichen. Außerdem staut sich durch diese Konstruktionsweise nicht zu viel Material an den Beugestellen deiner Füße
        • so geruchsneutral wie möglich sein - vor allem wenn du zu einer mehrtägigen Trekking Tour oder Wanderung aufbrichst
        • aus einem Material mit einem guten Feuchtigkeitstransport sein (wird auch als atmungsaktiv bezeichnet) und so die Füße so trocken wie möglich halten. Die Eigenschaft des schnellen Trocknens ist ebenfalls praktisch, wenn du deine Wandersocken auf einer Wanderung oder Reise auswaschen, in der Sonne trocknen und zeitnah wieder anziehen möchtest
        • je nach Jahreszeit weder zu warm noch zu kalt sein

        Die Materialwahl für Trekkingsocken fällt immer öfter auf Merinowolle!

        Als Material kommt bei Wandersocken für Damen inzwischen sehr häufig Wolle bzw. Merinowolle zum Einsatz. Und das aus gutem Grund: Das Material ist strapazierfähig, feuchtigkeitsleitend (atmungsaktiv, d.h. es saugt sich nicht unangenehm mit Feuchtigkeit voll) und weich - was alles zu einem hohen Tragekomfort führt. Das Beste kommt aber noch: Wandersocken aus weicher Merinowolle sind überraschend geruchsneutral, d.h. sie entwickeln weniger unangenehme Gerüche (als etwa Kunstfasern) und sind deswegen besonders für lange, mehrtägige Wanderungen und Trekking Touren richtig gut geeignet. Auch auf Reisen kannst du gut auf Socken aus Merinowolle bzw. Wolle zurückgreifen. Smartwool ist der wohl bekannteste Hersteller von Wandersocken mit Merinowolle und ist auch bei uns umfangreich im Sortiment vertreten.
        Aber auch viele andere Hersteller haben nachgelegt und haben inzwischen Socken mit Merinowolle im Sortiment. Auch Falke, eine renommierte deutsche Firma in Familienbesitz, stellt (unter anderem) hochwertige Wandersocken mit optimaler Passform her und verwendet neben der klassischen Kunstfaser inzwischen auch Wolle. Socken von Falke genießen weltweit einen fantastischen Ruf. Auch von Falke führen wir eine spannende Auswahl an vielen verschiedenen Wandersocken für Damen.

        Um die Socke noch strapazierfähiger zu machen, ist der Merinowolle in verschieden hohen Anteilen Polyamid bzw. Nylon beigemischt, eine sehr stabile, schnell trocknende Kunstfaser. Elasthan erhöht die Elastizität und Formstabilität und unterstützt damit eine gute Passform.
        Mit diesem Wissen kannst du die Materialzusammensetzung der Wandersocken gut interpretieren: Je höher der Anteil an Merinowolle, desto geruchsneutraler sind die Socken in der Regel. Je höher der Anteil an Polyamid bzw. Nylon, desto strapazierfähiger sind die Socken.
        Es gibt auch Wandersocken mit Polypropylen. Diese Kunstfaser ist dafür bekannt, wirklich unglaublich schnell zu trocknen.

        Was gilt es sonst noch zu wissen?

        Wandersocken gibt es in kurzen und langen Varianten und in vielen unterschiedlichen Stärken.
        Für den Sommer empfiehlt sich, gerade bei leichtem Gelände, eine eher dünne (und trotzdem strapazierfähige) Wandersocke, die je nach Höhe des Wanderschuhs eben auch kurz sein kann. So hast du möglichst wenig Socke am Fuß - allerdings bieten dir dünne Wandersocken auch weniger Polsterung. Möchtest du eine möglichst effiziente Polsterung solltest du auch im Sommer zu etwas dickeren Socken greifen. Begriffe wie Light (oder als Abkürzung LT), Cool oder Thin im Artikelnamen weisen auf dünnere, sommerliche Wandersocken hin.
        Nach den dünnen Socken kommen die mitteldicke Socken, häufig durch den Begriff "Medium" kenntlich gemacht. Oft sind diese Wandersocken echte Allrounder für das ganze Jahr, je nach eigenem Temperatur-Empfinden auch bei kalten Temperaturen. Es gibt sie nur in "normal" langen Varianten. Mit diesen wadenhohe Wandersocken für Damen bist du flexibel. Du kannst sie sowohl in Wanderschuhen als auch in Wanderstiefeln tragen, die bis  an oder über die Knöchel reichen.
        Für richtig warme & dicke Wandersocken kannst du auch in der Kategorie Wintersocken schauen.

        Mehr lesen

        Wandersocken und Trekkingsocken für Damen bei Globetrotter

        Das du in gute und passende Wanderschuhe investieren solltest, wenn du zu einer Wanderung aufbrichst, ist bei weitem kein Geheimtipp mehr. Das aber eben auch hochwertige Wandersocken oder Trekkingsocken für Damen sehr wichtig und mitunter ausschlaggebend für das Gelingen deiner Trekking Tour (ohne Blasen!) sind, ist noch etwas weniger verbreitet. Vor allem bei anspruchsvollen Wanderungen und Trekking Touren (aber auch bei anderen Outdoor Aktivitäten) kommt es auch auf die richtige Sockenwahl an. Wo auch immer dich deine Füße hintragen sollen, hier findest du eine große Auswahl an guten Trekkingsocken und Wandersocken für Damen aus unterschiedlichen Materialien (die weiter unten im Text noch kurz erläutert werden). Es gibt übrigens auch eine feine Auswahl an Wandersocken für Damen mit femininem Design und ansprechenden Farben bei uns im Sortiment.

        Noch schnell eine Begriffsklärung: Trekkingsocken und Wandersocken für Damen meint im Prinzip haargenau das Gleiche - wir werden mal den Begriff Wandersocke verwenden und mal von Trekkingsocke schreiben.
        Manchmal liest man von Outdoor-Socken, womit meist auch Wandersocken oder Trekkingsocken gemeint sind. Den Begriff verwenden wir allerdings eher nicht.

        Auf was kommt es bei Wandersocken an?

        Wandersocken sind natürlich um einiges spezieller als etwa Freizeitsocken. Das hat einen logischen Grund: Gerade bei langen Wanderungen und/oder unwegsamem Gelände müssen deine Füße einiges aushalten. Und Blasen will sich wirklich niemand laufen...
        Deine Wandersocken sollten

        • eine optimale Passform haben und mit einem faltenfreien Sitz glänzen, damit du deine Tour ohne Blasen überstehst
        • in den relevanten Zonen (Fußsohle, Zehen, Fersen, Schaft) eine gute Polsterung bieten, ebenfalls um Druckstellen und Blasen zu vermeiden
        • über dem Spann flacher und etwas luftiger sein als am Rest des Fußes. Auch dadurch kann entstehende Feuchtigkeit einfacher entweichen. Außerdem staut sich durch diese Konstruktionsweise nicht zu viel Material an den Beugestellen deiner Füße
        • so geruchsneutral wie möglich sein - vor allem wenn du zu einer mehrtägigen Trekking Tour oder Wanderung aufbrichst
        • aus einem Material mit einem guten Feuchtigkeitstransport sein (wird auch als atmungsaktiv bezeichnet) und so die Füße so trocken wie möglich halten. Die Eigenschaft des schnellen Trocknens ist ebenfalls praktisch, wenn du deine Wandersocken auf einer Wanderung oder Reise auswaschen, in der Sonne trocknen und zeitnah wieder anziehen möchtest
        • je nach Jahreszeit weder zu warm noch zu kalt sein

        Die Materialwahl für Trekkingsocken fällt immer öfter auf Merinowolle!

        Als Material kommt bei Wandersocken für Damen inzwischen sehr häufig Wolle bzw. Merinowolle zum Einsatz. Und das aus gutem Grund: Das Material ist strapazierfähig, feuchtigkeitsleitend (atmungsaktiv, d.h. es saugt sich nicht unangenehm mit Feuchtigkeit voll) und weich - was alles zu einem hohen Tragekomfort führt. Das Beste kommt aber noch: Wandersocken aus weicher Merinowolle sind überraschend geruchsneutral, d.h. sie entwickeln weniger unangenehme Gerüche (als etwa Kunstfasern) und sind deswegen besonders für lange, mehrtägige Wanderungen und Trekking Touren richtig gut geeignet. Auch auf Reisen kannst du gut auf Socken aus Merinowolle bzw. Wolle zurückgreifen. Smartwool ist der wohl bekannteste Hersteller von Wandersocken mit Merinowolle und ist auch bei uns umfangreich im Sortiment vertreten.
        Aber auch viele andere Hersteller haben nachgelegt und haben inzwischen Socken mit Merinowolle im Sortiment. Auch Falke, eine renommierte deutsche Firma in Familienbesitz, stellt (unter anderem) hochwertige Wandersocken mit optimaler Passform her und verwendet neben der klassischen Kunstfaser inzwischen auch Wolle. Socken von Falke genießen weltweit einen fantastischen Ruf. Auch von Falke führen wir eine spannende Auswahl an vielen verschiedenen Wandersocken für Damen.

        Um die Socke noch strapazierfähiger zu machen, ist der Merinowolle in verschieden hohen Anteilen Polyamid bzw. Nylon beigemischt, eine sehr stabile, schnell trocknende Kunstfaser. Elasthan erhöht die Elastizität und Formstabilität und unterstützt damit eine gute Passform.
        Mit diesem Wissen kannst du die Materialzusammensetzung der Wandersocken gut interpretieren: Je höher der Anteil an Merinowolle, desto geruchsneutraler sind die Socken in der Regel. Je höher der Anteil an Polyamid bzw. Nylon, desto strapazierfähiger sind die Socken.
        Es gibt auch Wandersocken mit Polypropylen. Diese Kunstfaser ist dafür bekannt, wirklich unglaublich schnell zu trocknen.

        Was gilt es sonst noch zu wissen?

        Wandersocken gibt es in kurzen und langen Varianten und in vielen unterschiedlichen Stärken.
        Für den Sommer empfiehlt sich, gerade bei leichtem Gelände, eine eher dünne (und trotzdem strapazierfähige) Wandersocke, die je nach Höhe des Wanderschuhs eben auch kurz sein kann. So hast du möglichst wenig Socke am Fuß - allerdings bieten dir dünne Wandersocken auch weniger Polsterung. Möchtest du eine möglichst effiziente Polsterung solltest du auch im Sommer zu etwas dickeren Socken greifen. Begriffe wie Light (oder als Abkürzung LT), Cool oder Thin im Artikelnamen weisen auf dünnere, sommerliche Wandersocken hin.
        Nach den dünnen Socken kommen die mitteldicke Socken, häufig durch den Begriff "Medium" kenntlich gemacht. Oft sind diese Wandersocken echte Allrounder für das ganze Jahr, je nach eigenem Temperatur-Empfinden auch bei kalten Temperaturen. Es gibt sie nur in "normal" langen Varianten. Mit diesen wadenhohe Wandersocken für Damen bist du flexibel. Du kannst sie sowohl in Wanderschuhen als auch in Wanderstiefeln tragen, die bis  an oder über die Knöchel reichen.
        Für richtig warme & dicke Wandersocken kannst du auch in der Kategorie Wintersocken schauen.

        Mehr lesen
        In der Filiale Düsseldorf verfügbar (6381.68 km)

        Anmeldung zum Newsletter

        Fast geschafft. Klick jetzt nur noch auf den Bestätigungslink in der E-Mail!
        Anmeldung zum Newsletter

        Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein